Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hans-Peters Märchenstunde
14.03.2008, 21:12 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.04.2008 15:35 von Thomas Wagner.)
Beitrag #1
Hans-Peters Märchenstunde
Anmerkung vom Moderator Thomas Wagner: Ich habe den Thread zum Thema Musikdownloads aufgeräumt und Hans-Peters Ausführungen, die dort nicht hingehörten, hier in einen Extra-Thread verschoben.


Thomas Wagner fragt, woher ich meine Musik beziehe. Ich gehe mal davon aus, dass er nachfolgende Informationen nicht an die Musik-Industrie verkauft (auch wenn er dafür keine verlässliche Quelle nachweisen kann).

Thomas tut in seiner Selbst-Darstellung kund, dass einer seiner Lieblingssong der von Seeed gecoverte Song "Tide Is High" sei.

Da "Tide ..." auch einer meiner Lieblingssongs ist, habe ich mir den Song nach dem Shareware-Prinzip (erst mal anhören - dann kaufen) im Internet 'runtergeladen. Thomas's Version ist Klasse, - habe sie dann für 99 Cent gekauft. Die Folge war, dass ein bekannter geldgieriger Hamburger Rechtsanwalt mich mit 6.000 Euro (ohne von irgend jemand dafür beauftragt zu sein) abmahnte.

Da ich das Geld als Rentner nicht zahlen konnte, sitze ich jetzt für 3 Monate in der JustizStrafsVollzugsAnstalt Tegel.

Ich will nicht sagen, dass Thomas wg. seines Songs an meiner Misere Schuld ist. Im Gegenteil. Das Knast-Leben ist nicht das Schlechteste: die meisten der Insassen sind "Raubkopierer" wie ich, - und wir haben hier alles, was das musikalische Herz begehrt, - Raubkopien en mass!

Die stammen von Pinki, Bärchen, Susi und Claus, unseren Wärtern.

Zuhause musste ich mir Musik mutter seelen allein anhören, jetzt habe ich endlich gleichgesinnte Kumpels und wir singen/covern nächtelang Freddy Quinns "Junge komm nie wieder, nie nieder nach Haus" usw.

Wenn ich nach der Einsitze wieder nach Hause muss, kommen weitere 1.200 Euro Kosten auf mich zu, weil meine verstorbene Mutter wg. meiner "Raubkopie" und deren Folgen im Grab rotiert hat und ihr Grab nunmehr von Grund auf saniert werden muss.

Hans-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 07:08
Beitrag #2
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
Neues aus dem Knast:

Wg. Raubkopiererei sitze ich jetzt für 3 Monate ein, - was nicht das Schlimmste ist. Freies Surf & Call rund um die Uhr. Wir haben die Filme schon, bevor sie produziert sind. WebCams in allen Zellen, - dagegen ist die Big Brother-Staffel ein Langeweiler.

Aus Kostengründen hatte ich beim Abschluss meiner Knast-Versicherung auf eine 1-Bett-Zelle und die private Betreuung durch die Gefängnis-Direktorin verzichtet.

Jetzt residiere ich in einer 2-Bett-Suite mit Aussicht auf den Gefängnishof. Ich schlafe oben, weil mein neuer Zellengenosse Pinki Bettnässer ist.

Pinki war bisher mein Wärter, - jetzt hat ihn der Hamburger Anwalt wg. Raubkopiererei auch am Arsch gekriegt. Er hatte „Mein Freund, der Baum, ist tot“ auf meine Bitte hin illegal heruntergeladen.

Für Pinki hat sich mit seiner Verhaftung eigentlich nichts verändert, - im Gegenteil, - er arbeitet weiterhin hinter Gittern, darf aber nunmehr an unseren Frische-Luft-Hofgängen teilnehmen und muss abends nicht zu seiner Familie nach Haus.

Pinki hat vorherig im Jadeberger Zoo (Ostfriesland) als Tierpfleger gearbeitet. Er war zuständig für „Tarzan“ und „Jane“, - ein Gorilla-Pärchen. Das war sehr interessiert an Seefahrt, - und Pinki hat „Tarzan“ und „Jane“ alles beigebracht.

Was nunmehr folgt erinnert mächtig an Bonnie & Clyde und John Rambo..

„Tarzan“ und „Jane“ sind getürmt, haben sich am Jade-Busen einen Krabben-Kutter geschnappt und sind Richtung Regenwald ins Meer gestochen.

Pinki hatte leider vergessen zu erwähnen, dass auch Kuttern irgendwann der Sprit ausgeht.

„Tarzan“ und „Jane“ strandeten vor Helgoland. Sie krabbelten den Fels hoch, besetzten den verwaisten Leuchturm und begannen, Lichtzeichen zu senden.

Hans-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 07:46
Beitrag #3
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
Ja, Ja, Geduld, - ich versuche gleich über einen genialen Schwenk zum Forums-Thema zurück zu kommen. "Tarzan" und "Jane" werden mir dabei sicherlich eine große Hilfe sein.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 08:08
Beitrag #4
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
"Tarzan" und "Jane" haben nämlich im Leuchtturm einen Computer entdeckt und illegal Jungle- Musik (sprich Regenwald-Musik) heruntergeladen. Jetzt kommen die beiden zu uns nach Tegel in die Anstalt.

Aber was ist mit den von ihnen vorher gesendeten Leuchturm-Signalen?!
Wen's interesiert, - besuche erneut diese Homepage!

Hans-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 13:20
Beitrag #5
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
Hans Peter, es reicht mir (siehe E-Mail von heute, 13:12 Uhr)! Wir haben andere Sachen zu tun als diese unnützen Sachen zu lesen, die du uns nicht nur im Forum schreibst, sondern auch via Kontaktformular schickst. Wenn du Märchen erzählen möchtest, steht dir dafür das Unterforum "Sonstige, nicht musikalische Themen" zur Verfügung. In diesen Thread hier gehört das alles nicht.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 21:04
Beitrag #6
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
Hallo,

Nach absenden ihrer Leuchturm-Nachricht wurden „Tarzan“ und „Jane“ von der Insel-Polizei verhaftet und brummen jetzt hier bei uns inTegel.
Das war vielleicht eine Freude, als der AffenMensch Pinki und die MenschenAffen „Tarzan“ und „Jane“ sich wieder in den Armen lagen. Die Scene hätte Johnny Weismüller nicht besser hingekriegt.

Meine Frettchen beissen mich ins Bein, wenn ich ihnen die tägliche Gute-Nacht-Geschichte wg. übermäßigem Alkoholgenusses ab und zu nicht zuende erzählen kann. Deren Bisse hab ich bisher überlebt, aber vor Bissen aus der Coverinfo-Crew hab’ ich echt Schiss! (Hi, Hi – der Köder ist ausgelegt, - vielleicht raffen sich die Untoten mal zu einer Reaktion auf!).

Spass' mal beiseite, - der Vater von unserem Knast-Wärter Bärchen (der übrigens den Song „Tide Is High“ von Seeed auf meine Empfehlung hin für meinen Zellen-Sozi Pinki vom Rechner von Thomas Wagner heruntergeladen hat) war Sprengmeister und beim Bau irgend so eines komischen Grabens angestellt. Der hieß irgendetwas mit Panama.

Worauf ich hinaus will, - diese komische Panama-Gesellschaft löste ihre Geschäftsbeziehungen mit ihm dann abrupt/aprubt/abrubt auf , - als dieser anfing, illegal einen Neben-Kanal Richtung Berlin zu sprengen.

Man sieht, illegales Tun zahlt sich nicht aus, - sei es nun das bösartige illegale Herunterladen von Musik, die sich die Mehrheit unserer Bevölkerung wg. Kaufkraft-Schwunds heutzutage nicht mehr leisten kann oder der Bau illegaler Kanäle.

Der Vater von Bärchen jedenfalls konnte sich erfolgreich den Nachstellungen seiner panamamamesischen Häscher entziehen und tief im Inneren des panamamamesischen Regenwaldes eine kleine Forschungsstation für Sprengstoff errichten.

Als Visionär wollte er es ermöglichen, Planeten, die irdischen Raumschiffen bei der Erforschung des Weltalls gradlinig im Weg stehen, einfach aus dem Weg zu sprengen.

Das mit dem Super-Sprengstoff ist ihm bisher nicht gelungen, aber immerhin waren die Nebenprodukte seiner Forschung - wie die Erfindung des unendliche Lebens und die Entwicklung des schärfsten Senf der Welt – immerhin etwas.
Die unleidliche Nebenwirkung des Senf’s war leider der sofortige Atemstillstand.

Nach diesen Misserfolgen hinterfrug er nunmehr das Gedankengut eines gewissen Herrn Albert Einstein (Geduld, das mit „Tarzan“ und „Jane“ und dem Regenwald kommt doch gleich). Das Weltall sei gekrümmt. Was Idiotischeres habe ich ja noch nie gehört, - den Trottel nehm’ ich gleich noch mal vor!.

Zurück zum Thema: Bärchens Vater lebt ob seiner Erfindung „Unendliches Leben“ noch heute und weis noch immer nichts von seinem unehelichen Sohn, - dem Sprengmeister.

Das ist im Augenblick für unsere Geschichte auch nicht so nicht wichtig (alles zu seiner Zeit!).

Bärchens Vater hat nämlich, was Forschern so eigen ist, weitergeforscht und entdeckt, wie man über über die Reflektionen der Sonnenflügel von Raumstationen Nachrichten aus Richtung Erde sammeln kann.

Hi, Hi, - ja – Bärchens Vater hat nunendlich die Leuchtturm-Signale von „Tarzan“ und „Jane“ aus Helgoland empfangen.

Die Spannung steigt ins Unermessliche, - auch für mich – ich weis selber nicht, wie’s mit „Tarzan“ und „Jane“ weitergeht. Muss erst noch etwas trinken.

Ich danke Thomas und seiner Crew, die mich AffenMenschen noch gewähren lässt. Ich muss ja schleßlich „Tarzan“ und „Jane“ noch glücklich nach Hause bringen, und auch Pinki und Bärchen werden nicht zu kurz kommen

Hans-Peter
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.03.2008, 21:54
Beitrag #7
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
So, Hans-Peter, jetzt habe ich deinen Account erst einmal für eine Woche ruhig gestellt. Wenn du dann weiterhin unseren Redakteuren keinen Respekt entgegen bringst, werde ich deinen Account hier endgültig löschen und deine künftigen E-Mails ignorieren.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
24.01.2012, 19:42 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.01.2012 20:16 von Thomas Wagner.)
Beitrag #8
RE: Artikeldiskussion: Illegale Downloads rückläufig, 09.03.2008. Woher stammt eure M
(15.03.2008 21:04)Hans-Peter schrieb:  Nach absenden ihrer Leuchturm-Nachricht wurden „Tarzan“ und „Jane“ von der Insel-Polizei verhaftet und brummen jetzt hier bei uns inTegel.
Das war vielleicht eine Freude, als der AffenMensch Pinki und die MenschenAffen „Tarzan“ und „Jane“ sich wieder in den Armen lagen. Die Scene hätte Johnny Weismüller nicht besser hingekriegt.

Meine Frettchen beissen mich ins Bein, wenn ich ihnen die tägliche Gute-Nacht-Geschichte wg. übermäßigem Alkoholgenusses ab und zu nicht zuende erzählen kann. Deren Bisse hab ich bisher überlebt, aber vor Bissen aus der Coverinfo-Crew hab’ ich echt Schiss! (Hi, Hi – der Köder ist ausgelegt, - vielleicht raffen sich die Untoten mal zu einer Reaktion auf!).

Spass' mal beiseite, - der Vater von unserem Knast-Wärter Bärchen (der übrigens den Song „Tide Is High“ von Seeed auf meine Empfehlung hin für meinen Zellen-Sozi Pinki vom Rechner von Thomas Wagner heruntergeladen hat) war Sprengmeister und beim Bau irgend so eines komischen Grabens angestellt. Der hieß irgendetwas mit Panama.

Worauf ich hinaus will, - diese komische Panama-Gesellschaft löste ihre Geschäftsbeziehungen mit ihm dann abrupt/aprubt/abrubt auf , - als dieser anfing, illegal einen Neben-Kanal Richtung Berlin zu sprengen.

Man sieht, illegales Tun zahlt sich nicht aus, - sei es nun das bösartige illegale Herunterladen von Musik, die sich die Mehrheit unserer Bevölkerung wg. Kaufkraft-Schwunds heutzutage nicht mehr leisten kann oder der Bau illegaler Kanäle.

Der Vater von Bärchen jedenfalls konnte sich erfolgreich den Nachstellungen seiner panamamamesischen Häscher entziehen und tief im Inneren des panamamamesischen Regenwaldes eine kleine Forschungsstation für Sprengstoff errichten.

Als Visionär wollte er es ermöglichen, Planeten, die irdischen Raumschiffen bei der Erforschung des Weltalls gradlinig im Weg stehen, einfach aus dem Weg zu sprengen.

Das mit dem Super-Sprengstoff ist ihm bisher nicht gelungen, aber immerhin waren die Nebenprodukte seiner Forschung - wie die Erfindung des unendliche Lebens und die Entwicklung des schärfsten Senf der Welt – immerhin etwas.
Die unleidliche Nebenwirkung des Senf’s war leider der sofortige Atemstillstand.

Nach diesen Misserfolgen hinterfrug er nunmehr das Gedankengut eines gewissen Herrn Albert Einstein (Geduld, das mit „Tarzan“ und „Jane“ und dem Regenwald kommt doch gleich). Das Weltall sei gekrümmt. Was Idiotischeres habe ich ja noch nie gehört, - den Trottel nehm’ ich gleich noch mal vor!.

Zurück zum Thema: Bärchens Vater lebt ob seiner Erfindung „Unendliches Leben“ noch heute und weis noch immer nichts von seinem unehelichen Sohn, - dem Sprengmeister.

Das ist im Augenblick für unsere Geschichte auch nicht so nicht wichtig (alles zu seiner Zeit!).

Bärchens Vater hat nämlich, was Forschern so eigen ist, weitergeforscht und entdeckt, wie man über über die Reflektionen der Sonnenflügel von Raumstationen Nachrichten aus Richtung Erde sammeln kann.

Hi, Hi, - ja – Bärchens Vater hat nunendlich die Leuchtturm-Signale von „Tarzan“ und „Jane“ aus Helgoland empfangen.

Die Spannung steigt ins Unermessliche, - auch für mich – ich weis selber nicht, wie’s mit „Tarzan“ und „Jane“ weitergeht. Muss erst noch etwas trinken.

Ich danke Thomas und seiner Crew, die mich AffenMenschen noch gewähren lässt. Ich muss ja schleßlich „Tarzan“ und „Jane“ noch glücklich nach Hause bringen, und auch Pinki und Bärchen werden nicht zu kurz kommen

Hans-Peter

Hallo, sag ist sonst alles bei dir in Ordnung ???kann sein aber nur im Kopf nicht .
Schade das an seine fähigkeit lesen und schreiben zu können auf diese Weise verpulvert.Vieleicht sollte ich lachen aber beim lesen ist auch dieses mir vergangen.Crazy4

Editiert von Thomas Wagner: Zitat-Codes an die richtige Stelle gesetzt.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | Forumregeln | coverinfo.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation