Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
WEISSE ROSSEN AUS ATHEN
29.01.2017, 11:06 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.01.2017 11:18 von vinyldaewo.)
Beitrag #1
WEISSE ROSSEN AUS ATHEN
Hallo

Ich freue das ich dieses Forum gefunden habe. Ich brauche eure Hilfe. Es geht nämlich und die Lieder „Weiße Rosen aus Athen“ und „Ebbe und Flut“. Wie es ja im Internet zu sehen ist, wurden diese Lieder auf Griechisch von Nana Mouskouri gesungen in dem Dokumentarfilm „Traumland der Sehnsucht“ 1961. Es steht bei Wikipedia das Hans Bradtke der deutsche Text geschrieben hat und es erschien bei Fontana die deutschsprachige Single. Alles schön und gut, aber nur ein paar Tage später erschien eine Single mit den gleichen Liedern und, was ganz wichtig ist, mit den gleichen Text von Bradke bei Polydor gesungen von meiner Nachbarin, der kroatischen Sängerin Betty Jurković. Sie kann sich leider nicht an alle Details erinnern aber wie ist es möglich das so etwas vorkommt? Früher in Jugoslawien war es so dass wenn einzelne Lieder von unseren Sängern gecovert wurden von Sängern bei verschiedenen Plattenfirmen das dann natürlich unterschiedliche Texte waren. Wie kann es sein das Hans Bradtke oder der Musikautor Manos H. die Rechte an 2 Plattenfirmen gleichzeitig gaben?
Sie weiß nur dass sie von Bobby Schmidt nach Deutschland gerufen wurde, die Titel aufgenommen hat, und dass er ihr gesagt hat dass die Platte von Nana 24 Stunden vor der von Polydor erschien und „dass er sich in den Hintern beißen könnte vor Wut!“ Smile

Danke für jede Info

Hier link zu der Platte von Betty Jurković : https://www.discogs.com/Betty-Jurkovi%C4...se/5625723
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.02.2017, 00:08
Beitrag #2
RE: WEISSE ROSSEN AUS ATHEN
Ich nehme an, dass die Urheber des Songs schon damals Mitglied der Verwertungsgesellschaft GEMA waren. Dann brauchten sie für eine Cover-Version gar nicht um Erlaubnis gefragt zu werden, sondern die Plattenfirma, die die Cover-Version herausbringen wollte, brauchte sich nur mit der GEMA über die Höhe der Lizenzgebühren zu einigen. Hans Bradtke hätte es dann gar nicht in der Hand gehabt, ob sein Text für eine Cover-Version verwendet wird.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2017, 11:36
Beitrag #3
RE: WEISSE ROSSEN AUS ATHEN
Danke für ihre Antwort. Das ist möglich, aber wie kann es sein dass die Platten fast gleichzeitig herausgekommen sind? Dann kann es sich ja nicht um ein Cover handeln. Oder war es üblich dass das gleiche Lied auf mehreren Labels erschienen ist ?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
11.02.2017, 21:23
Beitrag #4
RE: WEISSE ROSSEN AUS ATHEN
Ich weiß nicht, wie es hier war, aber die Geschichte der Cover-Version geht ja durchaus darauf zurück, dass man mit einer Mehrzahl von Versionen relativ zeitnah den Markt abdecken wollte. Siehe hierzu diese Buchbesprechung, 3. Absatz.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | Forumregeln | coverinfo.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation