Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hat hier jemand zufällig Ahnung von Online-Marketing?
01.02.2015, 21:22 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.02.2015 22:53 von Thomas Wagner.)
Beitrag #1
Exclamation Hat hier jemand zufällig Ahnung von Online-Marketing?
Hallo,

wie einige von Euch vielleicht wissen, arbeite ich bei dem kleinen Online-Radio http://www.musik-train.de.

Leider habe ich das Problem, dass der Sender zwar schon seit über 10 Jahren existiert, die Hörerzahlen aber nach wie vor im unteren einstelligen Bereich bleiben. Mir gehen langsam die Ideen aus, wie ich den Sender noch bekannter bzw. populärer machen könnte. Eine Werbekampagne mit 5000 Hochglanz-Flyern letzten Sommer hat rein gar nichts gebracht; in den letzten Monaten mache ich massiv Werbung bei Facebook, was extrem geringfügig für Bewegung sorgt. Da Radio Musik-Train ein reines Hobbyprojekt ist, welches keinerlei Geld einbringt, sind meine Werbebudgets auch sehr begrenzt. Hinzu kommt noch, dass seit dem Tod meines einzigen Mitstreiters vor über einem Jahr ich den ganzen Sender praktisch in vollständigem Alleingang am Laufen halte. In über zehn Jahren ist es mir nicht gelungen, weitere Moderatoren etc. zu rekrutieren.
In diversen großen Webradio-Verzeichnissen bin ich mit Radio Musik-Train drin. Das Problem ist nur: Zigtausend andere Stationen finden sich da auch - man geht einfach in der Masse unter.
Mir wurde schon öfters vorgeschlagen, mehr "raus" in die Musikszene zu gehen und z. B. mit Konzertveranstaltern zu kooperieren. Das Problem: Nur für einen kleinen Teil der bei Radio Musik-Train laufenden Musikrichtungen gibt es überhaupt "Szenen" (z. B. Gothic, Metal oder Salsa). Die meisten Musikrichtungen haben aber eine sehr breite Zielgruppe, die sich sich nicht genau definieren lässt. Viele Leute sind illoyal und gehen mal hierhin, mal dorthin, bekommen so von Gospel über afrikanische Choräle, Eurodance, Schlager, brasilianischen Samba bis hin zu klassischen Sinfonien, Konstantin Wecker oder Status Quo alles mögliche mit. Zweites Problem: Ein Großteil der bei uns gespielten Musik ist "Retortenmusik", die nicht live konzertabel ist. Und DJ's in Clubs kommen heute - anders als im Zeitalter vor dem Internet - mit "No-Name-Nummern" nicht mehr durch.
Das Publikum, was diese Titel hören will, ist durchaus vorhanden, aber es geht eben kaum auf Konzerte oder in Discos, weil es aus oben genannten Gründen diese Musik dort nicht gespielt wird. Die Zielgruppe von Radio Musik-Train hält sich also in erster Linie zu Hause auf. Ich bin also nach wie vor auf der Suche nach Strategien, wie man die Leute eben vor allem zu Hause erreichen kann. Da Webradio eben in erster Linie von Leuten gehört wird, die kaum rausgehen, ergo wenig soziale Kontakte haben, wird der Sender selbst von diejenigen Leuten, die sich mal hierher verirren und Radio Musik-Train gut finden, in keinster Weise weiter empfohlen.

Vielleicht kennt sich ja hier jemand im Forum mit Internet-Marketing aus und hat noch den ein oder anderen Tipp...

MfG - DJ Nameless

(Edit TWA: Schreibfehler in URL korrigiert.)
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | Forumregeln | coverinfo.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation