Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Immer Originaldruckerpatronen?
28.07.2012, 20:23
Beitrag #1
Immer Originaldruckerpatronen?
Hallo zusammen!
Ich wüßte gerne,wie ihr dazu steht.
Ich hab öfters mal Diskussionen deswegen.
Also ich benutze auch die günstigeren Varianten,
z.B. von hier http://www.hq-patronen.de/Kategorien/Bue...fault.aspx
Da bekomm ich dann auch gleich immer alles andere,
was man so für PC&Co braucht.
Viele in meinem Bekanntenkreis sind allerdings der
Meinung,das nur die Originalen was taugen.
Was sagt ihr dazu? Wo kauft ihre eure Druckerpatronen?
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2012, 12:06
Beitrag #2
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Also ich hatte bisher keine Probleme mit kompatiblen Tinten und ich halte es allgemein für sinnvoll kompatible Ware zu nutzen. Weil wenn man ehrlich ist sind die Originalpatronen meist viel zu teuer... Ich habe das letzte Mal bei http://www.tonerpreis.de bestellt und war zufrieden... Ein Blick auf Preisvergleichsportale ist auch nie verkehrt bei sowas.

Grüße

Xandy
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.08.2012, 23:47
Beitrag #3
Drucker
Ich stehe ja mit Druckern grundsätzlich auf dem Kriegsfuß. Die sind Geldvernichtungsmaschinen. Viele Hersteller bauen "Waste Counters" ein, d. h. die Anzahl der gedruckten Seiten wird mitgezählt und der Drucker ist so programmiert, dass er nach einer vorgegebenen Lebensdauer (ausgedrückt in gedruckten Seiten) mit einer Fehlermeldung den Dienst versagt.

Gleiches gilt für Tintenpatronen mit entsprechenden Chips. Wenn der Hersteller vorgibt, die Tinte reiche für 250 Seiten, dann kann man 250 leere Seiten drucken lassen und der Drucker wird behaupten, die Patrone sei leer. Die Hersteller begründen das als Feature, das optimale Druckqualität sicherstelle, weil ausgeschlossen sei, dass wegen Tintenmangels minderwertige Ausdrucke erstellt würden. In Wahrheit kann jeder nicht blinde Benutzer anhand der Ausdrucke selbst überprüfen, ob noch ausreichend Tinte im Drucker war, und es geht nur um den Absatz von Tinte, die einige tausend Euro pro Liter kostet. Sie zählt damit zu den teuersten Flüssigkeiten der Welt. Wenn man dann noch bedenkt, dass man bei vielen Patronen konstruktionsbedingt - selbst bei Überlistung des "Waste Counters" - gar nicht die gesamte enthaltene Tintenmenge zum Drucken nutzen kann, weil sich z. B. ein riesiger Schwamm in der Patrone mit der Tinte vollsaugt und keine Tinte mehr an den Druckkopf abgibt, dann reicht es doch endgültig.

Ich selbst setze auf Laserdrucker, und zwar solche, die keine mit Chips versehenen Tonerkartuschen haben. Mein aktuelles Gerät ist von Kyocera und konnte mich auch nicht überzeugen, da es über eine nicht auswechselbare Bildtrommel verfügt, die auf die Lebensdauer des gesamten Druckers (100.000 Seiten) ausgelegt ist, aber schon nach nicht einmal einem Achtel der Lebensdauer erste Mängel aufweist, die sich auf das Druckbild auswirken. Damit ist im Prinzip der gesamte Drucker schrottreif.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
30.08.2012, 15:52
Beitrag #4
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Also Original Patronen sind mir zu teuer. Ich bin seit einiger Zeit auf kompatible Toner von http://www.toner-druckerzubehoer.de/Epso...n-Aculaser umgestiegen und bin mit der Druckleistung absolut zufrieden!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
28.09.2012, 13:34
Beitrag #5
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
ich kaufe wie gesagt auf http://www.tonerpreis.de und bin glücklich damit.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
15.04.2014, 15:16 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.04.2014 15:16 von Aufgewärmt.)
Beitrag #6
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Das Zauberwort heißt hier Obsoleszenz...

Gerade bei Druckern ist es bekannt, dass die Hersteller die Drucker schön günstig anbieten und das wirkliche Geld mit den Druckerpatronen verdienen. Um zu verhindern, dass man günstige Fremdpatronen verwendet, werden Chips eingebaut, die auslesen können, ob es sich um eine Originalpatrone handelt, eine wieder aufgefüllte oder gar eine eines Fremdanbieters. Selbstverständlich verliert man auch Garantieansprüche, wenn man auf die beiden letzeren Möglichkeiten zurückgreift. Perfiderweise gehen einige Druckermodelle nach einer vorgegebenen Anzahl von Drucken kaputt.
Die reinste Abzocke!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2014, 08:16
Beitrag #7
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Ich nehme eigentlich nur Produkte anderer Hersteller.
Die Originalen sind wirklich unverschämt teuer!
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
09.01.2015, 16:19
Beitrag #8
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Verzichte auch, aufgrund der Kosten, auf Originale!

Glück ist, was du draus machst.
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
29.07.2016, 16:00
Beitrag #9
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Hallo,

was ist denn mit so genannten Rebuilt Tonern, gibt es die nicht meist günstiger zu haben? Bekommt man denn auch von den Original-Herstellern, so viel ich weiß.
Ich habe Zuhause nur einen s/w Drucker von Canon, das reicht für meine Belange, und das ist auch günstiger so.

Eine zeitlang habe ich über einen Fotodrucker nachgedacht, da ich viel fotografiere und meine Fotos gerne ausdrucken wollte. Als ich über http://www.cewe.de/grusskarten.html paar Fotopost Grusskarten mit eigenen Schnappschüssen gestaltet habe, ist mir jedoch die Idee gekommen, dass ich meine Schnappschüsse auch häufiger zu einem professionellen Fotoservice zum Ausdrucken geben kann.
Besonders bei verschiedenen Arten von Fotos - schwarz/weiß oder farbig - ist es doch gut, unterschiedliche Materialien - Leinwand, Alu Dibond und Acrylglas - nutzen zu können. Da sich Qualität und Preis gut gegenrechnen, habe ich mich dagegen entschieden, einen Fotodrucker zu holen. Demnächst will ich sogar ein Fotobuch machen! Big Grin Aber vor allem sollen meine Wände aufgewertet werden.

Zu Druckern generell: meiner Erfahrung sind Laserdrucker immer noch am besten, zumindest wenn man viele Ausdrucke macht. Allerdings können Tintenstrahldrucker inzwischen viel mehr und die Tinte ist schon billger geworden. Aber hier trocknet es halt schnell aus, wenn man den Drucker nicht oft genug in Gebrauch nimmt. Das macht den Tintennachkauf teuer...
Ist jetzt meine Erfahrung, kann auch sein, dass es Drucker gibt, die nicht mehr so schnell aufgefüllt werden müssen.

Viele Grüße,
Kithit
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
07.08.2016, 14:25
Beitrag #10
RE: Immer Originaldruckerpatronen?
Auch nach meiner Erfahrung sind Tintenstrahldrucker nichts für Gelegenheitsnutzer. Wenn man seinen Drucker nur alle paar Wochen mal einschaltet, dann fängt er erst einmal damit an, im Wege der Selbstreinigung die Düsen zu spülen. Dabei wird die teure Tinte aus den Patronen verwendet und in einem Auffangbehälter gesammelt. Ihr ahnt es schon: Der ist irgendwann voll und bei vielen Modellen nicht durch den Benutzer entleerbar. Der Drucker ist dann schlichtweg am Ende seiner Lebensdauer angekommen, wenn der Behälter voll ist.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | Forumregeln | coverinfo.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation