Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertungen - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
18.10.2007, 06:43 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2007 08:06 von Holger Kung.)
Beitrag #1
Exclamation Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Opera Software hat für den Browser Opera für Windows, Mac, Linux, FreeBSD und Solaris ein Sicherheitsupdate herausgebracht. In der neuen Version 9.24 wurden einige Sicherheitslecks gestopft, die das Einschleusen von Schadcode ermöglichten.

Nachtrag: In der Mac-Version wird gleichzeitig ein Problem mit Adobes Flash-Player behoben.

Quelle: Heise online

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
18.10.2007, 11:41 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 18.10.2007 12:01 von Holger Kung.)
Beitrag #2
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Gefahr für Skype-Benutzer: Das angebliche Skype-Plugin "Skype Defender" ist in Wirklichkeit ein Trojanisches Pferd. Über einen gefälschten Login-Dialog werden die Skype-Nutzerdaten des befallenen Computers gestohlen.

Quelle: F-Secure

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.10.2007, 10:06
Beitrag #3
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Mozilla Firefox 2.x wurde gepatcht und steht in der Version 2.0.0.8 für Windows, Mac und Linux zur Verfügung. Die neue Version soll nun weitestgehend mit dem neuen Mac-Beriebssystem OS X 10.5 kompatibel sein. Weiterhin wurden acht Sicherheitslöcher gestopft.

Quelle: Heise online

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
02.11.2007, 09:15
Beitrag #4
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Neue Versionen von Mozilla Firefox (2.0.0.9) und Netscape (9.0.0.2) für Windows, Mac und Linux sind verfügbar.

Quelle: Heise online

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
06.11.2007, 12:00
Beitrag #5
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Das neue Apple Quicktime 7.3 ist für Mac, Windows XP SP2 und Windows Vista verfügbar. Es wurden sieben kritische Sicherheitslücken geschlossen.

Quellen: Heise online, apple.com

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
20.11.2007, 23:26 (Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.11.2007 00:04 von Holger Kung.)
Beitrag #6
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
http://www.allmusic.com hat mit verseuchten AdServern zu kämpfen. Manchmal erscheinen statt dem gewünschten Suchergebnis die Webseite http://www.diskretter.com (oder http://www.festplattendoktor.com o. ä.) und eine Messagebox "Wollen sie das superduper Festplatten-Tool installieren (genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr)?"

Dieses angebliche Tool enthält definitiv Schadcode, bitte nicht installieren oder ausführen!

http://www.allmusic.com arbeitet bereits an der Behebung des Problems und hat auf der Startseite folgende Nachricht eingeblendet:

Hello allmusic.com readers,

We are aware of the malware affecting some of allmusic.com's ads, and we're working on rooting out the problem advertisements as effectively as possible. Thanks for your patience, and we apologize for any inconvenience this situation has caused. To learn more about the malware-infected ads and other affected sites, check out this article: http://www.eweek.com/article2/0,1895,2215734,00.asp

Quelle: www.allmusic.com

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
03.12.2007, 10:44
Beitrag #7
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Neue Updates beim Mozilla Firefox: Die Version 2.0.0.10 für Windows, Linux und Mac schließt drei Sicherheitslücken, hat aber einen Fehler in der JavaScript-Methode canvas.drawImage(). Die Version 2.0.0.11 bereinigt diesen Fehler.

Der auf Mozilla basierende Browser Seamonkey ist in der Version 1.1.7 verfügbar. Hier wurden die gleichen Sicherheitslecks wie bei Firefox 2.0.0.10 geschlossen, der JavaScript-Fehler tritt nicht auf.

Quelle: Heise online

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
12.12.2007, 12:39
Beitrag #8
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Viren und Trojaner kann man sich heutzutage auch schon beim bloßen Surfen im Web einfangen. Bestand das Web früher weitgehend aus ungefährlichen Dateien wie .html oder .jpg*, so wimmelt es heute nur so von Flash-Animationen. Diese können aber Malware enthalten und den PC befallen. Wie PC-WELT online berichtet, werden solche verseuchten Flash-Dateien heutzutage besonders auch über Werbenetzwerke verbreitet (vgl. dazu den Fall allmusic.com zwei Postings weiter oben).

Man sollte daher stets ein aktualisiertes Antivirus-Programm und eine Firewall auf seinem Rechner haben. So hat man wenigstens die Chance, einmal eingeschleuste Malware zu erkennen.

__________
*) Berichten zufolge soll bereits eine verseuchte .jpg-Datei aufgetaucht sein, was man vorher für technisch nicht möglich hielt.

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
13.12.2007, 09:29
Beitrag #9
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Thomas Wagner schrieb:Bestand das Web früher weitgehend aus ungefährlichen Dateien wie .html oder .jpg*, so wimmelt es heute nur so von Flash-Animationen. Diese können aber Malware enthalten und den PC befallen.

Auch PDF- oder MP3-Dateien können manipuliert sein und Schadcode ausführen. Der Grund sind Programmfehler in den gängigen Wiedergabeprogrammen, die von Hackern gnadenlos ausgenutzt werden. Meist sind es Speicherüberläufe, die dazu führen, dass das Wiedergabeprogramm in einen unbestimmten Zustand gerät, der dann das Einschleusen von Programmcode erlaubt.

Und was den Schadcode in JPG-Dateien betrifft: Früher glaubte man ja auch nicht, dass Word-Dokumente in irgendeiner Weise schädlich sein könnten. Dann kamen die Makro-Viren.

Holger Kung
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
14.12.2007, 17:51
Beitrag #10
RE: Sicherheitswarnungen und Browser-Updates
Das Ende der Antiviren-Tools - so lautet der Titel dieses interessanten Artikels von PC-WELT online. Darin könnt ihr lesen, dass es immer mehr Schädlinge gibt: Rund 10.000 Viren und ähnliche Programme werden jeden Tag im Internet neu verbreitet! Die Antivirenprogramm-Hersteller können gar nicht so schnell reagieren. Deshalb ist ein PC, dessen Antivirusprogramm Virenfreiheit bescheinigt, nicht einmal wahrscheinlich schädlingsfrei!

Wer mag, kann ja mal den in besagtem PC-WELT-Artikel auf Seite 5 empfohlenen Online-Scanner von Panda benutzen, obwohl er bereits ein Antivirusprogramm auf seinem Rechner hat. Letzteres sollte er aber für die Dauer des Scans abschalten, sonst kann es passieren, dass sich die Antivirenprogramme stören und sich gegenseitig als Viren bezeichnen. Und falls der Online-Scanner etwas meldet: Nicht in Panik verfallen, manchmal sind auch völlig harmlose Dinge wie Scherzprogramme oder Tracking-Cookies darunter.

Übrigens: Der besagte Artikel berichtet auch über die Motivation der Schädlingsprogammierer: Die Schädlinge bringen ordentlich Geld ...

Thomas Wagner
coverinfo.de-Redaktion
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Impressum | Forumregeln | coverinfo.de | Nach oben | Zum Inhalt | Archiv-Modus | RSS-Synchronisation